Textgröße: a - A - AAA



Äußere Struktur der ÖGWG
 

Regionale Strukturen. Die Mitgliederzahl der Vereinigung hat sich seit dem Beginn konstant vergrößert und bewegt sich jetzt zwischen 500 und 600 Personen. Die Zusammenarbeit der Mitglieder gestaltet sich primär vor allem in den regionalen Arbeitsgruppen ("RAG") und in den Regionalzentren ("RZ"). Die regionalen Arbeitsgruppen bestehen aus ca. 3 bis 8 Personen und dienen der Intervision und dem Erfahrungsaustausch, während die Regionalzentren (Wien, Linz, Salzburg, Innsbruck, Graz, Klagenfurt und Vorarlberg) sich der darüber hinausführenden fachlichen Auseinandersetzung und Fortbildung widmen.

Vereinsleitung und Gremien. Die Leitung des Vereins obliegt der alle zwei Jahre stattfindenden Generalversammlung, bei der alle Mitglieder und auch die Ausbildungsteilnehmer/innen das aktive Wahlrecht haben. Die Generalversammlung wählt den fünfköpfigen Vorstand, in den noch ein/e stimmberechtigte/r Vertreter/in der Ausbildungsteilnehmer/innen kooptiert wird. Verschiedene Kommissionen betreuen im Auftrag des Vorstands bestimmte Bereiche (Ethikkommission, Ausbildungskommission, Wissenschaftskommission, Fort- und Weiterbildungskommission, Ausbildungs-Kandidatenvertretung). 

Ausbildung. Die ÖGWG ist als Ausbildungseinrichtung sowohl für das psychotherapeutische Propädeutikum wie für das Fachspezifikum für Klientenzentrierte Psychotherapie anerkannt. Das Fachspezifikum wird in Kooperation mit der Donau-Universität Krems als Universitätslehrgang geführt. Für das Fachspezifikum sind etwa 50 Kolleginnen und Kollegen als Lehrpersonen behördlich gemeldet. Das Lehrpersonal ist zur Zusammenarbeit im Rahmen der halbjährlich stattfindenden Lehrpersonalkonferenzen verpflichtet.

Publikationen. Neben der Mitarbeit an der wissenschaftlichen Zeitschrift "PERSON" wird als vereinsinternes Kommunikationsmedium etwa dreimal pro Jahr die Zeitschrift "zentriert" herausgegeben.

ÖGWG-Zentrum. Die administrative Bewältigung all dieser Aufgaben ermöglicht die zentrale Geschäftsstelle der ÖGWG, die bewusst am Ort der Vereinsentstehung belassen wurde und sich im ehemaligen "Wilheringer Stiftshaus" im Herzen der Linzer Altstadt befindet.