Textgröße: a - A - AAA

Auswahlverfahren für das Klientenzentrierte Fachspezifikum. Wie bei den meisten Ausbildungsvereinen ist auch bei der ÖGWG vor dem Einstieg in das Fachspezifikum ein Auswahlverfahren zu absolvieren. Dieses besteht aus einem Vorgespräch bei einem Mitglied unseres Lehrpersonals und der Teilnahme an einem Auswahlseminar. Das Auswahlverfahren soll einerseits den Interessent/innen die Möglichkeit geben, die klientenzentrierte Methode kennen zu lernen und an sich selbst die persönliche Eignung für diese Ausbildung zu überprüfen. Andererseits haben die Ausbildner/innen zu überprüfen, ob unser Angebot geeignet ist, den Interessen und Bedürfnissen der Interessierten gerecht zu werden.

Persönliches Gespräch. Zuallererst ist ein Vorgespräch mit einer Lehrperson der ÖGWG zu führen. Diese ist frei wählbar - eine aktuelle Auflistung und die Kontaktdaten finden Sie unter der Rubrik ÖGWG PSYCHOTHERAPEUTINNEN / SUPERVISORINNEN. Bitte kontaktieren Sie die Lehrtherapeutin bzw. den Lehrtherapeuten Ihrer Wahl persönlich, um einen Termin zu vereinbaren.

Auswahlseminar. Das Auswahlseminar ist als Selbsterfahrungsgruppe unter der Leitung von zwei unserer Lehrpersonen konzipiert. Das Auswahlverfahren kann schon während des Propädeutikums absolviert werden, es ist in der Regel mit 36 Einheiten für die Selbsterfahrung im Rahmen des Propädeutikums anrechenbar - dies ist mit der jeweiligen Propädeutikumseinrichtung abzuklären. Eine besondere Vorbereitung ist nicht nötig, außer dass Sie Ihre Motivation zu dieser Ausbildung reflektiert haben. Die Auswahlseminare werden in Linz abgehalten, in der Regel gibt es vier bis sechs Termine pro Jahr.